Berufungen für Bonner Wahlhelfer sind auf dem Postweg

Bonn. 21. Februar 2017. (mediap). Rund 2000 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten in diesen Tagen Post vom Wahlamt der Stadt Bonn. Sie werden mit einem Schreiben zu ihrem Einsatz in die 210 Wahlvorstände berufen, die zur Landtagswahl am 14. Mai 2017 im Stadtgebiet Bonn tätig sind.

 

Für ihr Engagement erhalten sie eine Aufwandsentschädigung, teilte die Stadt Bonn mit. Die Wahlvorstände treffen sich am Wahltag um 7.30 Uhr im Wahllokal. Die Wahl endet um 18 Uhr. Anschließend zählt der Wahlvorstand die Stimmen aus. Weitere Informationen zum Ablauf am Wahlsonntag gibt es auf http://www.bonn.de/@lernplattform.

 

Informationen für Wahlhelfer

 

Mit der Interaktiven Lernplattform, die von Bonn und zehn weiteren NRW-Großstädten entwickelt wurde, können sich Wahlhelfer auf ihre Aufgaben am Wahlsonntag vorbereiten. Es gibt auf dieser Plattform ein virtuelles Wahllokal mit Stimmenauszählung, ein Wahl-ABC, sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Landtagswahl. Außerdem ist über diese Plattform ein Schulungsfilm in Form von Themenclips abrufbar.

 

Darüber hinaus werden die Helfer zu den bewährten Schulungen eingeladen, die Anfang Mai stattfinden werden und erhalten auch einen Leitfaden mit detaillierten Informationen sowie Musterformularen.

 

Umfassende Informationen zur Landtagswahl am 14. Mai 2017 gibt es fortlaufend aktualisiert auf http://www.bonn.de/@landtagswahl sowie www.mik.nrw.de/landtagswahl-2017.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW ist Teil der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und ist u. a. zuständig für die Bereiche Polizei, Kommunales …


Wahlhelfer werden auch für den Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad eingesetzt

 

Bereits am 22. April 2017 muss das Ergebnis des Bürgerentscheids zum Kurfürstenbad ermittelt werden. Dafür werden rund 300 städtische Mitarbeiter als Wahlhelfer bei der Auszählung der Wahlbriefe, die bis zum Stichtag 21. April, 24 Uhr, eingegangen sind, im Einsatz sein. Auch diese Berufungen werden in den kommenden Tagen verschickt.

 

Bei dem Bürgerentscheid mit der Fragestellung: “Soll das Kurfürstenbad erhalten, wieder nutzbar gemacht und saniert werden?” handelt es sich um den ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Bundesstadt Bonn. Ausführliche Informationen gibt es auf www.bonn.de/@buergerentscheid .

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 23. Januar das Bürgerbegehren zum Erhalt des Bad Godesberger Hallenbades für zulässig erklärt. Da sich der Rat dem Bürgerbegehren

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s